Augmented-Reality im Unterricht einzusetzen, klang vor einigen Jahren noch wie Zukunftsmusik. Mittlerweile ist es, durch den Einsatz von Tablets und insbesonders von iPads, kinderleicht geworden. Ich habe 15 Augmented-Reality-Apps getestet und hier kurz zusammengefasst! Durch Klick auf die Links oder Bilder gelangt man direkt zur App im Appstore.

Wenn du mehr über das Thema AR wissen willst, empfehle ich dir DIESEN Artikel.

Quiver – erwecke selbst gemalte Bilder zum Leben

Die App „Quiver“ ist aktuell leider nur auf Englisch verfügbar, das sollte aber trotzdem kein Hindernis sein, diese wunderbare App auszuprobieren! Die App eignet sich nämlich ideal für kleine Kinder (Grundschule und Sek. 1 bis 6. Klasse), weil die Malvorlagen, die man für diese App benötigt, auf eine sehr junge Zielgruppe ausgerichtet ist.

Viele Malvorlagen können kostenlos auf der Website von Quiver kostenlos heruntergeladen und ausgedruckt werden! Die Kinder bemalen die Vorlagen individuell und können sie dann in animierter Form zum Leben erwecken! Die Animation läuft dann in den Farben, die das Kind gewählt hat, durch das Bild! Ein wirklich netter, wenn auch recht kurzweiliger Zeitvertreib, aber ideal für z.B. Vertretungsstunden!

JigSpace – Wissenschaft und Technik intensiv erleben!

Die App „JigSpace“ eignet sich ideal, um den Kindern den Aufbau komplexer technischer Geräte zu erklären. So kann man sich beispielsweise ansehen, wie eine Flugzeugturbine funktioniert oder wie ein Raumschiff aufgebaut ist.

Man kann die 3D-Modell von allen Seiten betrachten und hineinzoomen und sie werden detailliert und Schrit für Schritt erklärt. Leider ist auch diese App aktuell nur in englischer Sprache verfügbar.

Virtuali-Tee – erlebe AR buchstäblich hautnah!

Das Virtuali-Tee ist ein T-Shirt, auf das ein Code in Form eines Brustkorbs gedruckt ist. In Kombination mit einer kostenlosen App beginnt eine Lernerfahrung der besonderen Art: Die virtuelle Bauchdecke öffnet sich und die Schülerinnen und Schüler haben freie Sicht auf das Herz, die Lunge oder die Nieren des T-Shirt-Trägers und können sogar in dessen Blutbahn eintauchen.

Neben dem spielerischen Aspekt bietet die App Fakten über die einzelnen Organe und ist bietet
damit eine hervorragende Alternative zum Torsomodell im Sachkunde- oder Biologieunterricht. Um die App verwenden zu können, benötigt man also das dazugehörige T-Shirt. Ich empfehle das Shirt einfach bei Amazon zu bestellen oder die Alternative von Areeka zu verwenden!

Die App und das T-Shirt eignen sich ideal für Vorführungszwecke z.B. an einem Tag der offenen Tür und für den Biologieunterricht oder Mittel- und Oberstufe.

Google Expeditions – mache eine virtuelle Expedition!

Zur App Google Arts & Culture habe ich bereits HIER einen eigenen Artikel verfasst. In der App kann man nicht nur virtuelle Museumsbesuche machen, sondern auch viele Kunstobjekte mithilfe von Augmented Reality live erleben.

So kann man sich beispielsweise die Mona Lisa an die eigene Wohnzimmerwand projizieren und fotografieren oder die Apollo 11 Raumkapsel von allen Seiten betrachten.

Die App ist auf jeden Fall eine tolle, kostenlose Möglichkeit, um die Themen Kunst und Augmented Reality zu kombinieren. Für den Kunstunterricht der Mittel- und Oberstufe ist diese AR-App die richige Wahl!

Areeka – AR-Kartensets und Themenhefte

Das österreichische Unternehmen Areeka hat sich in den letzten Jahren mit praktischen AR-Anwendungen für den Unterricht der Grund- und Mittelschule einen Namen gemacht. Ich habe dazu HIER schon einen ausführlichen Artikel verfasst.

Um die App anwenden zu können, benötigt man ein Kartenset von Areeka oder ein Themenheft, das es zu vielen interessanten Themen gibt. Die Themenkarten und -hefte gibt es im Areeka-Shop.

Tracing Projector – Pause Motive mithilfe von AR ab!

Die App Tracing Projector ermöglicht es, jedes Kunstwerk, aber auch jedes Foto ganz einfach abzupausen! Die App verwandelt jede Vorlage in eine Art transparentes Abbild und projiziert das Bild auf ein Blatt Papier.

Man blickt dann auf das Smartphone und kann so das Vorlagenbild einfach abzeichnen. Etwas Übung ist dafür aber schon erforderlich! Die App eignet sich natürlich für den Kunstunterricht oder auch für Vertretungsstunden ideal.

Maßband – vermesse deine Umgebung mit AR!

Die Maßband App ist in iOS 12 für iPhone und iPad integriert. Sie nutzt die Kamera und AR, um die Länge oder Fläche von Objekten in Ihrer Umgebung zu messen. Die App platziert Punkte auf den Ecken von
Objekten und kann bestimmte Formen automatisch erkennen.

SchülerInnen können Maßband verwenden, um die Größe und Fläche von Objekten zu schätzen und ihre Umgebung auf eine neue und unterhaltssame Art zu erkunden. Mithilfe der App kann man ganz einfach z.B. ein Heft oder Buch abmesen und den Flächeninhalt berechnen. Die App eignet sich ideal für den Matheunterricht von der Grundschule bis zur Oberstufe.

MauAR – Berliner Mauer

Die Berliner Mauer teilte über Jahrzehnte eine Stadt und fiel vor 30 Jahren. MauAR will dieses Stück Berliner Geschichte nicht vergessen lassen, indem es die Teilung erfahrbarer macht. Augmented Reality (AR) macht es möglich, dich ein Stück weit in die Vergangenheit zu versetzen.

Schau durch die Kamera des Telefons und sieh die Berliner Mauer und ihre Geschichte.Die App ist auch außerhalb Berlins nutzbar. Ein Teil der Mauer wird dargestellt, an dem Ort an dem man sich befindet. Auch zu Hause. Das beste visuelle Ergebnis bekommt man bei viel Platz, zum Beispiel im Freien.

Froggipedia – Seziere eine Frosch virtuell!

Mit Froggipedia können SchülerInnen den Lebenszyklus eines Frosches sehen, einen lebenden Frosch in AR studieren und die Organe, Systeme und entsprechenden Begriffe anhand eines realistischen Frosches erkunden.

Das AR-Erlebnis bereitet die Schüler auf eine Sezierung vor, die sie dann aber an einem extrem realistischen virtuellen Frosch durchführen anstatt an einem echten. Froggipedia ergänzt herkömmliche Bücher und Diagramme und eignet sich für verschiedene Lernstile und Klassenstufen. Die App eignet sich für den Biologieunterricht der Oberstufe.

Free Rivers – Natur und ihre Zusammenhänge hautnah erleben!

Die kostenlose AR-App „Free Rivers“ des Vereins WWF ist ein interaktives auf Geschichten basierendes Erlebnis, mit dem Schüler lernen, wie Wildtiere, Menschen und die Landschaft von gesunden, fließenden Flüssen abhängen.

Die Schüler können Dämme bauen und entfernen und die Auswirkungen auf die Landschaft sehen. Außerdem kann damit der Wasserkreislauf unseres Planenten auf beeindruckende Art und Weise dargestellt werden. Die App eignet sich ideal für den Biologieunterricht der Mittel- und Oberstufe.

GeoGebra AR – visualisiere Mathematik!

GeoGebra AR auf dem iPad ermöglicht SchülerInnen intensive Erlebnisse, mit denen sie Mathematik in der realen Welt visualisieren können. Mit GeoGebra Augmented Reality können SchülerInnen Mathematik erkunden, indem sie um die von ihnen erstellten 3D Formen herumgehen.

So kann man Mathematik besser in der eigenen Umgebung visualisieren und Gleichungen für ein tieferes Verständnis anpassen. Die App eignet sich für den Mathematikunterricht der Oberstufe.

AR Makr – Lass deiner Kreativität freien Lauf!

Mit „AR Makr“ können SchülerInnen ihre Kreativität und eigene Zeichnungen für in eine interaktive Umgebung zum Geschichtenerzählen integrieren. Die Schüler können ihre eigenen Szenerien, Figuren und Objekte zeichnen oder fotografieren und diese Elemente anschließend mithilfe von AR in einem physischen Umgebung platzieren.

Während sie sich in einer dreidimensionalen Raum bewegen, können sie ihre Geschichten erzählen und gleichzeitig ihre Reise in einem mit dem iPad aufgenommenen Video dokumentieren.

Civilisation AR – entdeckt die menschliche Zivilisation neu!

Civilisations AR von der BBC bringt historische und kulturelle Artefakte direkt in Ihr Klassenzimmer oder Ihre Lernumgebung. Untersuche eine Skulptur von Rodin, einen ägyptischen Sarkophag, den Stein von Rosette, einen antiken Helm und mehr.

Schüler können die tatsächliche Größe der Artefakte sehen, auf Hintergrundinformationen zugreifen und die Objekte auf eine Art und Weise erkunden, die persönlich niemals möglich gewesen wäre. Für die Fächer Geschichte und Kunst ist diese AR-App eine gute Wahl.

Mondly AR – Sprachen lernen mit Augmented Reality!

Die App Mondly AR bietet eine völlig neue Art, um eine Sprache zu lernen! Man kann sich eine virtuell Lernassistentin in den Raum stellen, um mit ihr gemeinsam 31 verschiedene Sprachen zu lernen. Die App beinhaltet einen Chatbot und eine Spracherkennung.

Die interaktiven, virtuellen Unterrichtseinheiten sorgen für ein spielerisches Sprachenlernen und machen einfach viel Spaß. So wird der Spracherwerb zum Kinderspiel!

Animal Safari AR – Entdecke wilde Tiere hautnah!

Bei dieser AR-App können die Kids eine virtuelle Safari machen! Sie platzieren die Tiere dabei überall und jederzeit um sie herum. Die Tiere können dabei nicht einfach nur betrachtet werden.

Man kann ihren individuellen Geräuschen lauschen, sie virtuell mit ihrem Lieblingsfutter füttern und ihr natürliches Verhalten in der Wildnis beobachten. Für jeden Biologielehrer ist diese AR-App auf jeden Fall einen Blick wert.

Fazit:

Das Thema AR ist schon ziemlich faszinierend. Was vor ein paar Jahren noch Zukunftsmusik war, ist mittlerweile kinderleicht anwendbar geworden. Sicherlich ist die Auswahl an guten und vor allem brauchenbaren Unterrichts-Apps momentan noch recht begrenzt. Zudem empfiehlt es sich die eine oder andere gute AR-App als Vollversion freizuschalten – allerdings nur, wenn es sich um eine moderate Einmalzahlung handelt. Ich glaube, dass sich in der nächsten Zeit noch sehr viel auf diesem Sektor tun wird. Zusätzliche Infos zum Thema AR gibt es HIER!