Apps

Aus meiner langjährigen Erfahrung als Lehrer in einer iPad-Klasse weiß ich, wie wichtig es ist, bestimmte Apps oder Websites parat zu haben, die den Unterrichtsalltag erleichtern können.

Ich habe hier die zwölf Apps bzw. Websites zusammengefasst, die ich täglich in meinem iPad-Unterricht verwende und weiterempfehlen kann.

Classroom Screen – der smarte Helfer für den Unterricht!

Apps Classroom Screen

Classroom Screen ist eigentlich gar keine App, ist aber trotzdem sehr hilfreich! Es handelt sich um eine Internetseite, die einfach im Browser des iPads geöffnet wird. Ich empfehle die App als Lesezeichen auf den Homebildschirm des iPads hinzuzufügen.

Die Seite beinhaltet hilfreiche kleine Widgets, wie z.B. eine Lärmampel, einen Sanduhr, eine Möglichkeit, jeden Link in einen QR-Code umzuwandeln und anzuzeigen, Arbeitssymbole für Stillarbeiten und vieles mehr!

Doceri – die kostenlose Whiteboard-App!

Apps doceri

Die Whiteboard-App Doceri ist eine tolle Alternative zur (mittlerweile) kostenpflichtigen App „Explain Everything“. Die App kann als Tafelersatz verwendet werden. Man kann mit ihr Zeichnungen, Grafiken, Statistiken und Erklärungen aller Art auf das digitale Whiteboard schreiben. Die Lehrperson muss so den Schüler*innen nicht mehr den Rücken zuwenden, wenn sie etwas erklären will.

Alles, was geschrieben oder gezeichnet wird, wird automatisch aufgezeichnet und kann im Anschluss als Video gespeichert werden. Außerdem ist es möglich auch Sprachaufnahmen hinzuzufügen. So können tolle Lernvideos erstellt werden, die dann mithilfe einer Lernplattform an die Kinder verteilt werden können.

Pages – Textverarbeitung auf Profi-Level!

Apps Pages

Pages ist eine Textverarbeitungs-App, die man sich kostenlos aus dem App-Store laden kann. Sie bietet viele von Apple gestaltete Vorlage, um sofort ansprechende Berichte, digitale Bücher, Lebensläufe, Poster und vieles mehr anzufertigen. Oder verwende ein leeres Dokument und designe dein Dokument selbst.

Füge einfach Bilder, Filme, Audio, Diagramme und Formen hinzu. Du kannst sogar zeichnen und Anmerkungen machen, indem du den Apple Pencil oder einfach deinen Finger verwendest.

Sobald ein Dokument erstellt wurde, kann es problemlos in ein PDF-Dokument umgewandelt auf einer Lernplattform hochgeladen werden. Ich persönlich verwende Pages auch immer gerne für einfache Fotobearbeitungen wie Zuschnitte, Hintergrund transparent machen oder das Bild in Grautöne umzuwandeln.

Keynote – erstelle professionelle Präsentationen!

Apps Keynote

Keynote ist die leistungsstärkste Präsentationsapp, die je für ein Mobilgerät gemacht wurde. Keynote wurde von Grund auf für iPad, iPhone und iPod touch entwickelt. Man kann damit erstklassige Präsentationen komplett mit animierten Objekten, Diagrammen und Übergängen, einfach durch Berühren und Tippen mit den Fingern erstellen.

Wie auch Pages, bietet Keynote eine Menge an interaktiven Werkzeugen, welche Infografiken, Diagramme, Video-, Foto- und Audio-Importe ermöglichen. Auch hier gibt es eine personalisierte Kommentarfunktion, Versionsspeicherung, und eine Echtzeit-Freigabe ist möglich. Keynote ist kompatibel mit Microsoft Power-Point Dateien. Ich habe für Eduki schon unzählige Keynote-Präsentationen für meine Kunstprojekte erstellt!

Numbers – die Tabellenkalkulation, die keine Wünsche offen lässt!

Apps Numbers

Numbers ist die innovativste App für Tabellenkalkulationen, die je für ein Mobilgerät entwickelt wurde. Es gibt über 30 von Apple gestalteten Vorlagen, z. B. für Budgets, Checklisten (ideal für das digitale Klassenbuch), Rechnungen, und mehr. Numbers hat über 250 leistungsstarke Funktionen. Die Integration von Tabellen, Diagrammen, Text und Bildern durch Tippen ist einfach zu erlernen.

Daten können mit interaktiven Diagrammen animiert werden. Eine personalisierte Kommentarfunktion, die Versionsspeicherung, und eine Echtzeit-Freigabe hat Numbers ebenfalls. Numbers ist kompatibel mit Microsoft Excel Dateien. Ich verwende Numbers für die Verwaltung meiner schulischen Daten und habe für Eduki bereits viele digitale Arbeitsblätter für Numbers erstellt.

Mentimeter – Umfragenerstellung leicht gemacht!

Apps Mentimeter

Mit der Website Mentimeter können ganz einfach Meinungen abgefragt und sofort angezeigt werden. Dies kann auch anonym geschehen, um ehrliche Meinungen der Schülerinnen und Schüler zu gewinnen. Zudem kann auch ein kleines Mentimeter-Quiz eingebaut werden, um die Motivation der Schülerinnen und Schüler zu steigern.

Eine eingeschränkte Version ist kostenlos. Die Lehrkraft erstellt eine Umfrage auf der WEbsite und die Schüler*innen loggen sich dann mithilfe dieser Website und dem Zugangscode beim jeweiligen Quiz ein.

Kahoot – spiele ein interaktives Quiz zu (fast) jedem Thema!

Apps Kahoot

Die App Kahoot ist ein äußerst beliebtes Quiz-Programm. Die Lehrperson wählt aus den unzähligen fertigen Quizzes ein passendes aus oder erstellt selbst eines. Die App besitzt einen großen spielerischen Charakter, was sich auch jedesmal in der Stimmung der Schüler*innen widerspiegelt.

Ich verwende die App, um meine Stunden aufzulockern und um gezielt Unterrichtsinhalte zu wiederholen. Durch den Wettbewerbscharakter des Spiels sind ie Kinder immer 100%-ig und hochkonzentriert dabei.

Socrative – Stundenwiederholungen leicht gemacht!

Apps socrative

Die App Socrative ist ähnlich wie Kahoot, hat aber, im Vergleich zu Kahoot, keinen spielerischen und kompetitiven Anspruch. Das zeigt sich schon allein dadurch, dass bei Socrative die Fragen nicht über einen Beamer angezeigt werden, wie bie Kahoot. Jedes Kind sieht die Fragen auf seinem eigenen Bildschirm und kann sie in seinem eigenen Tempo beantworten.

Ich verwende Socrative meistens für das Abfragen von Lesehausaufgaben: Die Kinder lesen einige Kapitel der Klassenlektüre und ich erstelle dazu ca. 10 Fragen, die die Kinder dann beantworten müssen. Auf diese Weise kann ich sicherstellen, dass die Kapitel auch wirklich gelesen und vor allem auch verstanden wurden.

Google Classroom – das verlässliche LMS (Lern-Management-System)

Apps Google Classroom

Google Classroom ist ein sogenannte LMS, ein Lern-Management-System oder auch Lernplattform genannt. Mittlerweile gibt es bereits viele weitere LMS, wie z.B. EDHU. Aus langjährigen Erfahrung kann ich aber sagen, dass sich Google Classroom als die beste App für meinen iPad-Unterricht herausgestellt hat.

Bei Google-Classroom können die Lehrpersonen Kurse für ihre Unterrichtsfächer erstellen, mit den Schüler*innen kommunizieren und Aufgaben hochladen. Das Abgabedatum wird dabei automatisch in den iPad-Kalender der Schüler*innen eingefügt. Die Kinder sehen somit jederzeit, wann der nächste Abgabetermin ansteht!

Anton – die ultimative Lern-App

Apps Anton

ANTON ist eine Lern-App für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1-10! Sie deckt somit den Lehrstoff von zehn Schuljahren ab! Sie ist also sowohl für die Volksschule, als auch für die Unterstufe und sogar für die 9. und 10. Schulstufe einsetzbar! Die App umfasst die Fächer Deutsch, Mathe, Sachkunde, DaZ (= Deutsch als Zweitsprache), Biologie und Musik.

Die App ist sowohl für iOS (iPhones und iPads), als auch für Android-Geräte kostenlos im Appstore bzw. Google Play Store erhältlich! Das Lernprogramm lässt sich außerdem auch ohne App-Download über den Internetbrowser unter der Adresse https://anton.app/de/ aufrufen! Ich habe zur App bereits HIER einen ausführlichen Artikel verfasst!

Decide Now! – Entscheidungen treffen leicht gemacht!

Apps Decide

Die App „Decide Now“ ist der ideale Entscheidungshelfer! Die App ist kostenpflicht, aber die € 1,99 (im iOS-App Store) sind den Preis absolut wert!

Im Wesentlichen besteht die App aus mehreren Glücksrädern. Die Label, also was ausgewählt werden kann, kann individuell definiert werden. So kann z.B. ein Glückrad mit allen Schüler*innennamen und ein weiteres mit z.B. Englisch-Vokabeln erstellt werden.

Die App eignet sich also ideal für Stundenwiederholungen oder Gruppeneinteilungen. Außerdem kann die App auch als Würfel und Zufallsgenerator für Gruppenspiele verwendet werden.

Google Earth – Lerne die Welt besser kennen!

Apps Google Earth

Entdecke die Welt von oben mit Satellitenbildern und 3D-Geländeansichten vom gesamten Globus. Dazu bieten 3D-Darstellungen von Gebäuden in Hunderten von Städten rund um die Welt ungeahnte Einblicke.

Zoome beispielsweise dein Wohnhaus heran und betrachte es dann mit Street View aus der 360°-Perspektive. Voyager, eine Tourenauswahl von BBC Earth, NASA, National Geographic u. a. zeigt dir die Welt aus einem anderen Blickwinkel.

Die App eignet sich nicht nur für den Geografieunterricht ideal! Man kann mit ihr jederzeit Ausflugsziele und Distanzen visualisieren und virtuelle Rundgänge durch weltbekannte Städte machen.


Zusätzlicher Tipp:

Keine App, aber trotzdem sehr hilfereich: sejda.com. Die kostenloste Website bietet die Möglichkeit, PDF-Dokumente zu bearbeiten! Man kann damit Seiten komprimieren, löschen, zusammenführen und vieles mehr!


Meine 15 besten Apps für den Kunstunterricht gibt es HIER!