Das iPad bzw. der App-Store bietet auch für das Thema Sprachenlernen viele Möglichkeiten. Ich selbst lerne seit einigen Jahren autodidaktisch Spanisch und habe dafür bereits einige Apps ausführlich getestet. Hier sind meine vier kostenlosen Favouriten für das kurzweilige und effektive Lernen von Sprachen. Jede dieser Apps bietet eine andere Herangehensweise an das Thema Sprachenlernen.

Spanischlernen mit Paralleltexten

Spanisch

Das Konzept hinter der App Beelingua ist so alt, wie das Sprachenlernen selbst. Neben einem spanischen Text wird parallel ein deutscher Text angezeigt. Die Sätze werden von professionellen SprecherInnen vorgelesen. Der Bildschirminhalt wird hier geteilt. Links ist immer der spanische und rechts der deutsche Text angezeigt.

Durch den Paralleltext kann man den spanischen Texten sehr gut folgen und die Themen der Texte sind interessant und kurzweilig. Mit Beelingua kann man nicht nur Spanisch, sondern insgesamt 12 Sprachen lernen. Die App ist kostenlos (beschränkt) nutzbar, aber ein Freischalten lohnt sich auf jeden Fall. Für alle, die gerne Sprachen mithilfe von Geschichten lernen ist diese App ein große Empfehlung.

Screenshot aus dem App-Store

Duolingo – kleine Lernhäppchen für Zwischendurch

Spanisch

Duolingo eignet sich besonders um erste Grundlagen in einer Sprache zu erwerben. Hier kann man neben Spanisch auch noch Englisch, Französisch und Italienisch mit kleinen, 5-minütigen Lernhäppchen erlernen.

Die spielerisch aufgebauten Lektionen bringen auch wirklich recht schnell Fortschritte in den eigenen Lese-, Schreib- und Sprechfähigkeiten. Die kostenlose App bietet wirklich viel Content, der auch problemlos z.B. in der U-Bahn oder Straßenbahn durchgearbeitet werden kann. Das Ganze ist didaktisch sinnvoll und kindgerecht aufgebaut und eignet sich deshalb auch ideal für den selbstständigen Fremdspracherwerb von Schüler:innen.

Screenshot aus dem App-Store

Wlingua – der umfangreiche Spanisch-Sprachkurs

Spanisch

Die App Wlingua ist mit einem umfangreichen Sprackurs vergleichbar. Sie ist mein persönlicher Favourit. Mit dieser App lernt man Spanisch mit unglaublichen 520 Lektionen und hunderten Vokabel- und Grammatikübungen.

Man kann damit auch gut die Lese- und Hörverständnisfähigkeiten verbessern. Mit Wlingua konnte ich persönlich bisher die besten Lernergebnisse erzielen. Mit einem Basic-Konto ist der Kurs umsonst, jedoch gibt es ein paar Einschränkungen. Mit einem Premium-Konto bekommt man Zugriff auf alle Kursinhalte und Aktivitäten. Ich benutze nur die Basis-Version und bin äußerst zufrieden damit.

Screenshot aus dem App-Store

Busuu – Lerne durch direkten Kontakt mit Muttersprachlern

Spanisch

Die Idee hinter Busuu ist genial. Alle Nutzer der App sind Mitglieder der „Busuu Community“ und unterstützen sich gegenseitig beim Fremdsprachenerwerb. Konkret heißt das: Ich lerne beispielsweise Spanisch und über die Theorie ausführlich mit den App-Inhalten.

Danach gibt es dann immer eine Schreibaufgabe, die dann von Muttersprachler:innen meiner Lernsprache korrigiert werden. Im Gegenzug kann man dann auch Texte von Deutschlernenden korrigieren. Die App Busuu ist eine tolle Kombination aus Lernapp und einer Art sozialem Netzwerk. Man kann hier auch leicht Bekanntschaften mit Muttersprachler:innen schließen und sich gegenseitig im Fremdsprachenerwerb unterstützen.

Screenshot aus dem App-Store

Fazit:

Die Angebot an Apps zum Sprachenlernen ist extrem vielfältig. Es lohnt sich auf jeden Fall verschiedene Apps und Lernkonzepte auszutesten und miteinander zu vergleichen. Nach einem ausführlichen Test kann man eine App dann auch immer noch freischalten, wenn man einen Vollzugriff auf alle Inhalte haben will.


In meinem Artikel zum Thema „App-Sammlung für den digitalen Unterricht“ gibt es weitere zahlreiche App-Tipps für deinen iPad-Unterricht!