Das Kunstprojekt „Was ist hinter der Tür“ kann mit jeder Klasse durchgeführt werden. Es fasziniert die Kinder in jeder Altersgruppe unabhängig von den Zeichenfähigkeiten der Kinder kommen dabei immer tolle, überraschende Ergebnisse heraus!


Themenbereich: Grafik

Technik: Bunt- bzw. Filzstiftzeichnung + Bastelarbeit

Schwierigkeitsgrad: 3 von 5 – mittelmäßig

empfohlen für Klassenstufe: 6 / 7

Zeitaufwand: ca. 3-4 Stunden

Materialaufwand: gering


Das Besondere an diesem Kunstprojekt ist der Überraschungseffekt, wenn man die Tür im Bild aufmacht! Genau darum geht es nämlich bei dieser Arbeit, die Tür ist nicht nur gezeichnet, sondern so prepariert, dass sie sich öffnen lässt und dahinter etwas oder jemand zu sehen ist. Das bringt eine zusätzliche Spannung ins Bild und kommt deshalb auch besonders gut bei den Kindern an!

Die Frage „Was ist hinter der Tür?“ regt gleich zu Beginn des Projektes die Fantasie der Kinder enorm an. Meine Vorgabe für das Zeichnen des Zimmers ist meistens: „Zeichne das Zimmer genauso, wie auch dein Zimmer zuhause aussieht!“.

Im ersten Schritt wir also das Zimmer der Kinder so detailliert wie möglich gezeichnet. Dabei sollte auch auf eine gewissen räumliche Tiefe geachtet werden. So sollte beispielsweise ein Bilderrahmen nicht nur aus einem einzelnen Strich bestehen, sondern eben ein dreidimensionaler Rahmen sein.

Schüler:innen-Arbeiten:

Mithilfe von Vorlagen-Bildern, die jedes Kind mit seinem Handy oder iPad googelt, entstehen beim diesem Thema immer tolle Arbeiten. In meiner Schritt-für-Schritt-Anleitung wird genau erklärt, wie man zu einem guten Endergebnis kommt und worauf dabei besonders geachtet werden muss.

Klicke HIER, um direkt zum Material auf Eduki zu kommen!

Hier ist ein kleiner Blick ins Material: